• Beste Qualität zu fairen Preisen!
    Beste Qualität zu fairen Preisen!
  • Ihr Haus als Energiesparhaus
    Ihr Haus als Energiesparhaus
  • Bauunternehmen mit Tradition seit 90 Jahren
    Bauunternehmen mit Tradition seit 90 Jahren
  • Wir bauen Ihr Zuhause
    Wir bauen Ihr Zuhause
  • Klassisch, modern oder extravagant - Sie entscheiden, wir bauen!
    Klassisch, modern oder extravagant - Sie entscheiden, wir bauen!
  • BLOHM - einfach besser bauen
    BLOHM - einfach besser bauen
  • Wir verwirklichen Ihr Traumhaus!
    Wir verwirklichen Ihr Traumhaus!

Gründung durch Hein Blohm

Hein Blohm geboren am 10.05.1886 † 21.12.1948

Hein Blohm wurde im Mai 1886 geboren. Er erlernte das Maurerhandwerk im Maurerunternehmen Thomfohrde und erhielt 1908 seinen Meistertitel als Maurermeister. Er war dort als leitender Polier beschäftigt und hat unter anderem das Projekt „Erstellung einer Unterführung für die Eisenbahnstrecke von Harsefeld nach Bremervörde“ geführt.

Abbildung 1: Unterführung Eisenbahnstrecke
Abbildung 1: Unterführung Eisenbahnstrecke
Quelle: Fotoarchiv Heinrich Blohm GmbH

Diese Baumaßnahme wurde 1910 begonnen und hatte eine Bauzeit von einem Jahr. Die Unterführung hat noch heute Bestand und befindet sich „Am Wieh“ in Harsefeld.

Gründung am 1. Juli 1926

Nach dem 1. Weltkrieg ist, auf Grund der schwierigen wirtschaftlichen Lage, dass Unternehmen Thomfohrde in die Insolvenz geraten. Daraufhin hat Hein Blohm mit seinem engen Bekannten Johann Brunsen, Meister im Zimmerer-Handwerk, das Baugeschäft Brunsen und Blohm am 01. Juli 1926 gegründet. Dabei leitete Johann Brunsen die Zimmerei mit vier Mit-arbeitern und Hein Blohm die Maurerabteilung mit sechs Mitarbeitern. Vorwiegend beteiligte sich die Firma am Wiederaufbau, aber auch Neubauten wurden errichtet, meistens im Bereich der Landwirtschaft.

Mit Beginn der Weltwirtschaftskrise im Jahre 1929 blieben die Aufträge aus und alle Mitarbeiter mussten entlassen werden. Lediglich eine Baustelle, der Bau eines massiven Gartenhäuschens, sicherte das Einkommen. Ein Mitarbeiter konnte wieder beschäftigt werden, die Entlohnung bestand aus Kost und Logis. Die Ehefrau von Hein Blohm übernahm die Tätigkeit eines Handlangers.

Ab dem Jahr 1933 verbesserte sich die wirtschaftliche Lage und die Mitarbeiterzahl stieg auf 12 Personen an. Es wurden vorwiegend landwirtschaftliche Bauten, wie Anbindeställe für Kühe und Speicherhallen erbaut.

Übernahme durch Heinrich Blohm

Heinrich Blohm geboren am 06.08.1922 † 02.10.1995

Im August 1922 wurde Hein Blohms Sohn Heinrich Blohm geboren. Dieser erlernte in den Jahren 1937 bis 1939 den Beruf des Zimmermanns und ging im Anschluss auf die Staatliche Ingenieurschule für Bauwesen in Buxtehude. Die Studienzeit wurde auf vier Semester verkürzt, da er zum Wehrdienst einberufen wurde.

Hein Blohm führte die Firma in den Jahren von 1939 bis 1945 alleine weiter fort, da Heinrich Blohm sich im Einsatz der Wehrmacht befand. Er kehrte Ende Mai 1945 aus dem Krieg zurück. Am 01. April 1947 erfolgte die Aufteilung in die beiden Firmen:

Blohm – Betonbau und Maurerarbeiten
Brunsen – Zimmerer- und Tischlerarbeiten

Unternehmensexpansion

Ab 1950, bedingt durch das „Wirtschaftswunder“, erholte sich die Auftragslage. Das Unternehmen expandierte und die Mitarbeiterzahl stieg auf 40 Personen an. Infolgedessen führte das Unternehmen zwei weitere Fachspaten ein, die Zimmerei und die Ausführung von Fliesenarbeiten.

Durch den rasanten Anwuchs der Firma stieg der Bedarf an Ausbildungsplätzen. Heinrich Blohm erwarb am 24. Juni 1952 den Meistertitel im Handwerk-Maurer und erlangte damit die Eignung zur Ausbildung von Lehrlingen. Des Weiteren war er ab 1958 Beisitzer des Prüfungsausschusses im Handwerk Maurer. Darüber hinaus hatte er 1968 bis 1982 die Verantwortung für das Fachgebiet VOB in der Meister-Prüfungskommis-sion im Bezirk Lüneburg-Stade. Infolge dessen wurde Heinrich Blohm 1982 zum 60. Geburtstag den Ehrenmeisterbrief der Handwerkskammer Lüneburg verliehen.

Heutige Geschäftsführer Klaus Blohm und Heinrich Blohm

Der Enkel des Gründers Hein Blohm, Klaus Blohm wurde im November 1951 geboren. Er führt seit dem 6. März 1987 das Unternehmen. In den Jahren 1969 bis 1971 absolvierte er seine Lehre als Stahlbetonbauer bei der Firma Karl Scheruhn in Stade. Seinen Meistertitel erlangte er am 13. Juli 1978 als Stahl- und Betonbauermeister in Hamburg.

Sein Sohn Heinrich Blohm wurde im Januar 2015 neu in die Geschäftsführung einberufen. Er absolvierte zunächst eine Maurerlehre, um das Handwerk von der Pike auf an zu erlernen. Mit dem Studiengang „Bauen im Bestand“ erlangte er den Titel Bachelor of Engineering.

familie-blohm
Familie Blohm

Das Unternehmen heute

Heute beschäftigt das Unternehmen 50 Mitarbeiter in den Sparten Stahlbetonbau-, Mauerer-, Zimmerer- und Trockenbauarbeiten.

Das Team vom Bauunternehmen Heinrich Blohm GmbHAbbildung 2: Mitarbeiterfoto der Heinrich Blohm GmbH, 2014
Quelle: Fotoarchiv Heinrich Blohm GmbH

 

Verlassen Sie sich drauf

Verlassen Sie sich darauf

Die Stärken der Blohm GmbH – verlassen Sie sich darauf!

mehr Informationen